ArchitekTour

Mit QR-Codes ans Ziel

Handwerkskammer

Erbaut: 1836

Nutzung:

Erst als Wohnhaus, ab 1904 als Geschäftshaus und seit 1930 als Verwaltungsgebäude der Handwerkskammer.
Der repräsentative Bau am Rande der Bielefelder Altstadt weist Anlehnungen an die Berliner Schinkelschule auf.

Die 2-geschossige großbürgerliche Villa hat ein flaches Walmdach und eine symmetrische Schaufassade. Der antikisierende (sich an antiken Vorbildern orientierende) Giebel ist ein weiteres charakteristisches Merkmal der klassizistischen Stilepoche.

Tour-Guide


DIE HANDWERKSKAMMER

The Handwerkskammer was constructed in 1836. First it was a residential building but in 1904 it was converted to used as an office building. Since 1930, it has cerved the administration building of the Handwerkskammer.

This representative construction, on the edge of Bielefelds old city, from has similarities with the Schinkelschule in Berlin. The two storey holiday villa has a shallow hipped roof and a symmetrical facade. One of the main features of the classicism in this building is its gable, which is oriented towards examples from antiquity.

Tour-Guide